Testbericht von Britta S.

Der Test kann beginnen

Mit Erhalt der Pfanne beginnt dann die bis Mitte Dezember laufende Testphase, in der wir uns über Deine Meinungen, Tests und Rezepte freuen.

Ich hab mich natürlich sehr gefreut, vor allem weil uns, vor nicht all zu langer Zeit, eine Pfanne aus unserem Haushalt sich die Beschichtung in Wohlgefallen aufgelöst hat und wir uns dann trennen mussten. Wir benötigen täglich die Pfanne, da wir uns morgens immer ein Rührei zum Frühstück zubereiten, aber auch Abends wird schnell mal ein Fleisch, Fisch oder andere leckere Sachen in der Pfanne zubereitet.

Jetzt zum Abend hat mein Mann noch Hähnchenbrustfiletstreifen in der tollen Pfanne gebraten: Fazit die Beschichtung ist super, das braten den Fleisch kinderleicht, nur ein Tropfen Öl (Olivenöl) hat gereicht um zartes Fleisch herauszubekommen. Die Champions (frische), die mein Mann im Anschluss briet, benötigten gar kein Öl mehr, denn normal saugen sich ja frische Champions mit Öl voll, diesmal war es nicht so 🙂

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind wir mehr als zufrieden und würden die Pfanne zu 100 % weiterempfehlen.

Die Pfanne und ihre Tücken


Also jetzt sind ja schon ein paar Tage rum in dem wir die Pfanne in meiner Familie mal intensiv schon jeden Tag im Gebrauch haben. Jetzt habe ich gestern mal eine Sauerkraut-Hackfleisch-Suppe in der Pfanne zubereitet…Leute ich sag es Euch
https://www.gastrolux-test.de/forum/images/smilies/tongue.pngfür 4 Portionen hatte ich ein Rezept, die Pfanne war bis zum Rand gefüllt https://www.gastrolux-test.de/forum/images/smilies/biggrin.png. Ich muss dazu sagen, ich wurde am 13.9.13 an der rechten Schulter operiert und noch immer Flügellahm (nach 4 Wochen Gilchrist tragen), als ich dann also die vollgefüllte Pfanne anheben wollte, musste ich mit Entsetzen feststellen…wow schwer ist die Pfanne ja schon ohne Inhalt, aber mit dem Inhalt war es mir nicht mehr möglich die Pfanne vom Fleck weg zu bekommen https://www.gastrolux-test.de/forum/images/smilies/rolleyes.png…das musste dann mein Mann übernehmen, der auch schwer zu kämpfen hatte https://www.gastrolux-test.de/forum/images/smilies/redface.pngmit einer Hand…keine Chance…beide Hände waren notwendig. https://www.gastrolux-test.de/forum/images/smilies/cool.pnghttps://www.gastrolux-test.de/forum/images/smilies/cool.pnghttps://www.gastrolux-test.de/forum/images/smilies/cool.png

Der Griff

Bei der Pfanne ist sogar der Stiel sehr gut verarbeitet und ergonomisch geformt. Er liegt sehr gut in der Hand. Was ich aber beachtenswert finde ist, dass zur Befestigung des Stiels keine Nieten oder Schrauben verwendet werden, sondern Edelstahlfedern. Dadurch gibt es wackeln mehr. Was habe ich das an anderen Pfannen so nervig gefunden, nach einer gewissen Zeit fingen die Stile oft an zu wackeln, ständiges nachziehen, zum Teil verrosteten die Schrauben am Stiel, und dass Problem wurde super verändert und umgesetzt bei der tollen Gastroluxpfanne

Der Pfannenwender

Ich finde, dass auch bei diesem Test mal der tolle Pfannenwender erwähnt und mit einbezogen werden sollte, denn ohne diesen tollen Pfannenwender, wäre wohl die Beschichtung in der Pfanne nicht so lange lebensfähig, als wenn ich einen stinknormalen Pfannenwender benutzen müsste. Ich muss zugeben, ich hätte daheim nur die ganz einfachen Pfannenwender aus Metall ohne Silikon und einen kleinen aus Holz, der aber auch schon seine besten Tage zu sehen bekommen hat.

Deswegen hier die Info zum Pfannenwender

 

Mein Fazit:

Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass die Unterschiede zu günstigeren Pfannen so weit auseinander liegen. Bisher habe ich mit einer “herkömmlichen” Pfanne gearbeitet. Erst jetzt im direkten Vergleich stellt man fest wie groß die Unterschiede zwischen “gut” und “sehr gut” sein können. Ich musste mich eines Besseren belehren lassen. Nicht immer können günstige Produkte mit ihrer teuren Konkurrenz ohne weiteres mithalten. Die GASTROLUX Bratpfanne Biotan Plus ist aus meiner Sicht jeden einzelnen Cent wert und meiner Erfahrung nach kommt bisher keine einzige von mir benutze Pfanne an die nun getestete Pfanne ran. Die Qualität ist unschlagbar gut und die Ergebnisse sprechen da ja eindeutig für sich. Geschmacklich hat mich die Pfanne auch eines besseren belehrt, die Qualität und Geschmack von den zubereiteten Speisen in der Pfanne waren hervorragend!!! Eine Gaumenfreude!

DANKE GASTROLUX

Rezeptvorschlag 

 

  Nudel – Gemüse – Pfanne

 Zutaten

500 ml Wasser
 etwas Salz und Pfeffer
1 Würfel Brühe
4 Handvoll Nudeln (Spiralen oder Penne)
4 Handvoll Gemüse (gemischtes, tiefgefroren)
150 g Wurst, Schinkenwurst (gewürfelt)
1 Becher Schlagsahne
 etwas Käse (Gouda)
 etwas Oregano 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel 

Eine große beschichtete Pfanne erhitzen, bis der Deckel warm ist.
Wasser, Gewürze, Suppenwürfel, die noch nicht gekochten Nudeln sowie Gemüse und Schinkenwurst hineingeben und die Hitze auf die Hälfte reduzieren. 10 Minuten zugedeckt kochen. Danach umrühren und die Sahne dazugeben. 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Geriebenen Käse drüber streuen. Deckel drauf, bis der Käse geschmolzen ist. 

Ich wünsche einen guten Appetit!

 

Der Spültest

Die Pfanne habe ich nach Benutzung des von mir zubereiteten Rührei’s mit heißem Wasser gespült…wahnsinn so perlenleicht hab ich mir das nicht vorgestellt. Alles ging schwuppsdiewupps ohne jegliche Bürsten bzw. Lappen/Schwamm allein unter ein bisschen laufendem Wasser ab!!! Bin begeistert!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*